Der Verein Bâlance Bâle, www.balancebale.ch, der auch das Restaurant Kastanienhof betreibt, hat, seit seiner Gründung, einen kleinen Büroraum im Dachgeschoss des alten Gebäudes am Erlkönigweg 30, auf dem neu entstandenen Erlenmatt-Areal. Seit Januar 2021 verfügt der Verein auch über einen weiteren Büro-Raum. Dieser befindet sich an der Kleinhüningeranlage 3, in Basel. Es ist eine Bürogemeinschaft mit der IGA, dem NachbarNet und weiteren Initiativen.

Seit 24. Februar 2019 betreiben wir im Gebäude Erlkönigweg 30, in Kooperation mit dem Quartierverein, fürs Café Gleis58, einen Mittagstisch (aktuell jeweils am Mittwoch und Freitag, auch in den Ferienzeiten). Wir kochen jeweils ein komplettes Menü mit Suppe, Salat, Hauptgang und Dessert. Die "Überschrift" für die Menüs ist aktuell am Mittwoch  "Hamburger", am Freitag "Fish&Chips". Wir interpretieren die Menüs jedesmal neu und sind hier sehr kreativ. Der Sonntagsbrunch findet aktuell nicht statt

Auch im Café Gleis58 arbeiten wir mit Menschen, die keinen oder nur beschränkten Zugang zum ersten Arbeitsmarkt haben. Sei dies, um "on the job" die eigenen Deutschkenntnisse zu verbessern, eine sinvolle Beschäftigung zu haben, den eigenen Selbstwert zu steigern oder um sich besser vernetzen zu können. Die Bedürfnisse der freiwilligen Helfer sind vielfältig.

Seit dem Eröffnungsapéro, der bereits am Mittwoch, 20. Februar 2019 statt fand, ist viel passiert. Es war ein schöner Anlass mit vielen interessierten Gästen und zahlreicher positiver Resonanz für das neue Engagement.

Trotz den aktuell schwierigen Zeiten bleiben wir unserem Motto, einen Ort der Begegnung der jedem Menschen vorurteilsfrei zur Verfügung steht, treu. Und machen so lange weiter, wie wir können und dürfen.

Im Quartiertreffpunkt herrscht kein Konsumationszwang. Man darf einfach da sein, Menschen kennenlernen oder relaxen, an den spannenden Angeboten teilnehmen oder sich selbst im Quartierverein oder am Mittagstisch mit einbringen. Herzlich willkommen!

Gerade in diesen schwierigen Zeiten wollen wir unsere Preise nicht erhöhen. Das komplette Menü kostet bei uns immer noch CHF 15.--, für Kleinkinder CHF 5.-- und für Kinder ab 6 - 12 Jahren CHF 10.--. Das passt sogar ins Budget einer etwas grösseren Familie. An unserem Mittagstisch leisten wir, aus oben genannten Gründen, ehrenamtlichen Einsatz.

Unsere "Special Events", Apéros und Indoor-Caterings bieten wir zu normalen Konditionen an und freuen uns, wenn Sie unser Angebot nutzen. Diese Events organisieren wir meist zusammen mit dem Team vom Pomodorissimo, die aktuell ihre "Pizzeria" im Café Gleis58 betreiben. Damit erwirtschaften wir unsere Unkosten und Geld für notwendige Investitionen. Auch können wir dabei teilweise Menschen kurze, bezahlte, Stundeneinsätze anbieten.

Obwohl wir mit dem Mittagstisch eine, unserer Ansicht nach, wertvolle Dienstleistung für die Bevölkerung des Erlenmattquartiers, Basel und der Agglomoration anbieten, erhalten wir keine Subventionen (haben diese auch nicht beantragt). Wir sind somit unabhängig, aber auf Sach- und Geldspenden angewiesen, da der Mittagstisch für sich alleine defizitär arbeitet.

Leider wird der Vetrag für das Gebäude immer wieder nur kurzfristig verlängert, so dass wir nicht wirklich für die Zukunft planen können. Wir wünschen uns hier eine bessere Planungssicherheit und hoffen, die Behörden erkennen den Wert der Arbeit, die im Quartiertreffpunkt durch viele verschiedene Player geleistet wird.

Das Erlenmattquartier hat sich zu einem schönen Ort mit viel Grünfläche und tollen Angeboten entwickelt. Gerne tragen wir weiterhin unseren Teil zum friedvollen Miteinander bei.

Es wird sehr empfohlen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, zu Fuss oder mit dem Velo zum Erlkönigweg zu kommen (Fussgängerzone)

Tram Nr. 14 - Station Musicaltheater

Bus Nr. 30 - Station Mattenstrasse, Erlenmatt oder Riehenring

Bus Nr. 36 - Station Erlenmatt

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Bâlance Bâle Team und Helfer